Anna Katharina Emmerick


Anna Katharina Emmerick wurde am 03.10.2004 selig gesprochen.

Viele tausend Gäste aus dem In- und Ausland besuchen jährlich das Geburtshaus und die Grabstätte der Anna Katharina Emmerick.

Im Jahre 1774 in Flamschen bei Coesfeld geboren und schon früh von tiefer Religiösität erfüllt, werden im Jahre 1812 Zeichen der Stigmatisation bei ihr entdeckt. Eingesetzte kirchliche und staatliche Kommissionen können sich die Wundmale und die beinahe völlige Nahrungslosigkeit auf natürliche Weise nicht erklären. Die Grabstätte und das Museum mit einer umfangreichen Sammlung von Andenken und Schriften von und über Anna Katharina Emmerick befindet sich in der Hl.-Kreuz-Kirche an der Lüdinghauser Straße, das Geburtshaus finden Sie in der Nachbarstadt Coesfeld.

Besuchen Sie ...

...die Grabstätte und das Museum der Anna Katharina Emmerick in der Krypta der Hl.-Kreuz-Kirche, Lüdinghauser Straße, Dülmen.

...das Geburtshaus der Anna Katharina Emmerick, Emmerickweg 20 in Coesfeld-Flamschen; Auskunft: Familie N. Steens, Telefon 02541 - 4461.


Kartenausschnitt


Daten und Fakten auf einen Blick


  Branche Sehenswürdigkeit
  Vertreten seit ---
  Service für Sie

---

  Geschäftszeiten

Besichtigung der Kirche und der Grabstätte in der Krypta
täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr
Besichtigung von der Gedenkstätte
samstags von 15.30 bis 17.00 Uhr.

  Webseite www.heilig-kreuz-duelmen.de
  Kontakt Anna Katharina Emmerick
Lüdinghauser Straße / Am Schloßgarten
48249 Dülmen
  Telefon 02594 - 2126
  E-Mail hlkreuz-duelmen@bistum-muenster.de